Ziele und Aufgaben der Langzeitarchivierung im Münchener Digitalisierungszentrum/in der Digitalen Bibliothek der Bayerischen Staatsbibliothek

BSBAus dem Gesamtauftrag der Bayerischen Staatsbibliothek und ihrem zentralen Leitbild – exzellente Forschung durch exzellente Information zu unterstützen – ergibt sich die Verantwortung, in Gegenwart und Zukunft den Zugriff auf digitale Wissens- und Informationsressourcen für ihre Nutzer aus dem Wissenschafts- und Bildungsbereich sowie andere Interessierte sicherzustellen. Ziele und Aufgaben der Langzeitarchivierung an der Bayerischen Staatsbibliothek sind daher:

1) Konzeption, Implementierung und stetige Verbesserung von Workflows für die Langzeitarchivierung elektronischer Medienwerke und deren Einbettung in die Gesamtorganisation des Hauses. Das LZA-Team des Referats Münchener Digitalisierungszentrum/Digitale Bibliothek befindet sich dazu in einem engen Dialog mit allen involvierten Stellen der Bibliothek, insbesondere dem Sachgebiet Unberechneter Zugang, den Referaten Zeitschriften und Elektronische Medien und Zentrum für Elektronisches Publizieren, den virtuellen Fachbibliotheken und Fachportalen, sowie den Abteilungen Benutzungsdienste und Verbundzentrale des Bibliotheksverbunds Bayern (BVB).

2) Auf - und Ausbau und kontinuierliche Verbesserung der organisatorisch-technischen Infrastruktur hin zu einem vertrauenswürdigen und skalierbaren Langzeitarchiv in enger Zusammenarbeit mit dem strategischen Partner, dem Leibniz-Rechenzentrum München.

3) Mitarbeit in nationalen und internationalen Gremien zur Abstimmung und Standardisierung von Verfahren der Langzeitarchivierung.

4) Konzeption und Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten.

Die Langzeitarchivierungsstrategie der Bayerischen Staatsbibliothek wurde in einer Policy BFB[PDF] definiert.



V. 4.2.1 de

zur Homepage der BSB

dsa_logo

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.183.220Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

[15.12.2017]

Neu in bavarikon im Dezember 2017

Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

Neu in bavarikon in diesem Monat: Aus dem Stadtmuseum Ingolstadt das Steinschnittrelief einer Pestszene in 3D, aus der Staatlichen Münzsammlung 130 Objekte im Kontext der Sammlung "Münzen und Medaillen der Päpste aus zwölf Jahrhunderten", von der HVB Stiftung Geldscheinsammlung 131 Scheine Notgeld aus Bayern (1914-1923), sowie 247 Schriftstücke aus dem Archiv für Volkskunde der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Insgesamt wurden 822 neue Objekte eingespielt; die Anzahl der Objekte in bavarikon erhöht sich damit auf 230.275.Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

[12.12.2017]

zur Homepage des MDZ

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren