BSB

Sammlungs- und Archivierungsprofil


Zum Sammlungs- und Archivierungsprofil der BSB gehören:
dot vom LRZMünchener Digitalisierungszentrum/Digitale Bibliothek der Bayerischen Staatsbibliothek erstellte Retrodigitalisate. Dazu zählen auch die von Kooperationspartnern oder Dienstleistern erstellten Digitalisate von urheberrechtsfreien Werken aus dem Bestand der BSB, so z. B. die Digitalisate aus dem LRZGoogle-Projekt;
dot amtliche Veröffentlichungen der Behörden, Dienststellen und Einrichtungen des Freistaates Bayern gemäß der LRZBekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung vom 2. Dezember 2008 (Az.: B II 2-480-30) zur Abgabe amtlicher Veröffentlichungen an Bibliotheken, der Verkündungsplattform Bayern sowie freiwillige Ablieferungen von elektronischen Veröffentlichungen verschiedener (vorwiegend bayerischer wissenschaftlicher) Verlage und verlegender Stellen;
dot wissenschaftlich relevante Literatur (Open-Access-Publikationen und Websites) aus der nationalen und internationalen Produktion in den LRZSammelschwerpunkten der BSB (Geschichte einschließlich der Altertumswissenschaften, Osteuropa, Romanistik, Musikwissenschaften, Bibliotheks–, Buch– und Informationswissenschaften) sowie Bavarica;
dot durch die Fachabteilungen der BSB erstellte elektronische Publikationen, insbesondere die des Zentrums für Elektronisches Publizieren (ZEP);
dot lokal/regional/national lizenzierte bzw. erworbene elektronische Veröffentlichungen.



V. 4.2.1

zur Homepage der BSB

dsa_logo

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.530.686Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

[25.02.2021]

Relaunch der Digitalen Sammlungen

Die Digitalen Sammlungen werden bald durch eine technologisch grundlegend erneuerte sowie weitgehend barrierefreie Anwendung abgelöst. Das komplett neu entwickelte Angebot bietet eine Suche über alle ca. 2,5 Mio. Digitalisate inkl. differenzierter Facettierungsmöglichkeiten sowie Volltextsuche. Ein Großteil der Digitalisate wird über den neuen Viewer Mirador 3, der auf dem International Interoperability Framework (IIIF) aufsetzt, bereitgestellt.

[04.12.2020]

zur Homepage des MDZ

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren