Kooperationspartner

Das Leibniz-Rechenzentrum

Hauptgebäude des LRZ in der Boltzmannstraße in München-GarchingDas Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) ist gemeinsames Rechenzentrum der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Technischen Universität München sowie der Bayerischen Akademie der Wissenschaften; es bedient auch die Fachhochschule München und die Fachhochschule Weihenstephan. Zusätzlich betreibt das LRZ Hochleistungsrechensysteme für alle bayerischen Hochschulen sowie einen Bundeshöchstleistungsrechner, der der wissenschaftlichen Forschung an den deutschen Hochschulen zur Verfügung steht. Das Leibniz-Rechenzentrum wird betrieben durch die Kommission für Informatik der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

http://www.lrz-muenchen.de

Die Universität der Bundeswehr (UniBW)

Die Universität der Bundeswehr (UniBW)Das Institut für Softwaretechnologie der Universität der Bundeswehr verfügt über eine außerordentliche Kompetenz und langjährige praktische Erfahrung auf dem Sektor der Langzeitarchivierung. Mit einer umfangreichen Sammlung von alter Hard- und Software im Sinne eines funktionierenden ComputermuseumComputermuseums wird ein wichtiger Beitrag zum Erhalt elektronisch vorliegender Information geleistet. Seit 1999 haben MDZ und Universität der Bundeswehr mehrere Forschungsprojekte zusammen durchgeführt. Ein gemeinsames Thema ist die Vertrauenswürdigkeit elektronischer Langzeitarchive, die Entwicklung von Organisations- und Geschäftsmodellen in der Langzeitarchivierung sowie einige weitere Aktivitäten, u. a. im Rahmen von nestor nestor

http://www.unibw.de



V. 4.2.1 de

zur Homepage der BSB

dsa_logo

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.183.220Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

[15.12.2017]

Neu in bavarikon im Dezember 2017

Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

Neu in bavarikon in diesem Monat: Aus dem Stadtmuseum Ingolstadt das Steinschnittrelief einer Pestszene in 3D, aus der Staatlichen Münzsammlung 130 Objekte im Kontext der Sammlung "Münzen und Medaillen der Päpste aus zwölf Jahrhunderten", von der HVB Stiftung Geldscheinsammlung 131 Scheine Notgeld aus Bayern (1914-1923), sowie 247 Schriftstücke aus dem Archiv für Volkskunde der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Insgesamt wurden 822 neue Objekte eingespielt; die Anzahl der Objekte in bavarikon erhöht sich damit auf 230.275.Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

[12.12.2017]

zur Homepage des MDZ

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren