Langzeitarchivierung (LZA) an der Bayerischen Staatsbibliothek

BSBDie Bayerische Staatsbibliothek bietet ihren Benutzerinnen und Benutzern Zugang zu einer Vielzahl an elektronischen Dokumenten. Zu diesen zählen sowohl Publikationen auf physischen Datenträgern (CD-ROM, DVD, Bänder) als auch sogenannte Netzpublikationen (elektronische Monographien und Zeitschriften, Datenbanken, Websites sowie Retrodigitalisate des Münchener Digitalisierungszentrums), die nur über Netzwerke veröffentlicht werden. Der Zugang kann frei oder durch Lizenzbestimmungen eingeschränkt sein (z. B. nur für registrierte Benutzer der Bibliothek).

Die dauerhafte Sicherung der Daten und des Zugangs zu elektronischen Dokumenten stellt das Münchener Digitalisierungszentrum/Digitale Bibliothek vor neue technische und organisatorische Aufgaben, da z. B.

Das Münchener Digitalisierungszentrum/Digitale Bibliothek hat sich zum Ziel gesetzt, diese elektronischen Dokumente für die Nachwelt dauerhaft zugänglich zu erhalten und daher die Langzeitarchivierungslösung BABS (Bibliothekarisches Archivierungs- und Bereitstellungssystem) aufgebaut, die ständig weiterentwickelt und optimiert wird



V. 4.2.1 de

zur Homepage der BSB

dsa_logo

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.183.220Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

[15.12.2017]

Neu in bavarikon im Dezember 2017

Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

Neu in bavarikon in diesem Monat: Aus dem Stadtmuseum Ingolstadt das Steinschnittrelief einer Pestszene in 3D, aus der Staatlichen Münzsammlung 130 Objekte im Kontext der Sammlung "Münzen und Medaillen der Päpste aus zwölf Jahrhunderten", von der HVB Stiftung Geldscheinsammlung 131 Scheine Notgeld aus Bayern (1914-1923), sowie 247 Schriftstücke aus dem Archiv für Volkskunde der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Insgesamt wurden 822 neue Objekte eingespielt; die Anzahl der Objekte in bavarikon erhöht sich damit auf 230.275.Neu in <i>bavarikon</i> im Dezember 2017

[12.12.2017]

zur Homepage des MDZ

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren