Website-Archivierung an der BSB - FAQs


Warum möchte die Bayerische Staatsbibliothek meine Website archivieren?

Aufgrund ihrer wissenschaftlichen Relevanz werden Websites von fachlich qualifiziertem Personal der Bayerischen Staatsbibliothek ausgewählt und für die Webarchivierung vorgeschlagen. Damit soll eine zukünftige wissenschaftliche Nutzung durch eine dauerhafte Archivierung und Zugänglichmachung gesichert werden. Digitales Wissen und kulturelles Erbe können so für die Zukunft erhalten werden.

Wie werden die archivierten Websites der Öffentlichkeit zugänglich gemacht?

Alle archivierten Websites sind über den OPACplus-Katalog der Bayerischen Staatsbibliothek auffindbar. Beim Sucheinstieg über die URL verwenden Sie bitte die vollständige http-Adresse, also z.B. "http://www.weisse-rose-stiftung.de". Daneben sind die archivierten Websites auch in den Internetressourcenführern der von der Bayerischen Staatsbibliothek betreuten Virtuellen Fachbibliotheken verzeichnet. Sie sind für alle Benutzer weltweit frei über das Internet zugänglich.
Über den Katalog der BSB und einen Klick auf „Online lesen“ oder „Volltext“ kommen sie zum Beispiel auf die Übersicht des Archivs von der Website bayerische-landesbibliothek-online.de.

Gibt es einen Verweis von der archivierten Version auf die originale Website?

Ja, sowohl im OPAC-Plus-Katalog als auch in den Internetressourcenführern der Virtuellen Fachbibliotheken der Bayerischen Staatsbibliothek und schließlich in der Übersichtseite für eine archivierte Website ist jeweils die URL des Originalangebots verzeichnet.

Erhält mein eigenes Angebot durch die Archivierung der Bayerischen Staatsbibliothek Konkurrenz?

Nein, das Webarchiv der BSB wird nicht von Suchmaschinen indiziert. Es wird daher kein Traffic zum Originalangebot verloren gehen oder ein Benutzer versehentlich auf eine archivierte Version ihrer Website gelangen. Zudem werden archivierte Websites von uns klar als solche gekennzeichnet: Erstens befindet sich über jeder archivierten Website ein ‚Banner‘ mit dem Hinweis, dass es sich um eine archivierte Version handelt, zweitens ist dies auch an den Archiv-URLs, die jeweils mit langzeitarchivierung.bib-bvb.de beginnen, ersichtlich.

Welche technischen Voraussetzungen muss meine Website erfüllen um archiviert zu werden?

Für die Webarchivierung ist von Seiten des Website-Betreibers keinerlei technische Vorbereitung bzw. Anpassung notwendig.

Wie funktioniert Webarchivierung technisch?

Die Bayerische Staatsbibliothek verwendet zum Einsammeln von Websites (so genanntes „Crawling“) das Web Curator Tool mit dem integrierten Crawler ‚Heritrix‘. Dieser Webcrawler folgt der Linkstruktur auf den Websites und sammelt alle gefundenen Daten ein. Externe Links auf andere Angebote werden dabei nicht weiter verfolgt. Dieses Verfahren wird regelmäßig in halbjährlichem Abstand wiederholt, sodass die Website zu verschiedenen Zeitpunkten archiviert wird. Alle einzelnen Zeitschnitte sind dann ebenfalls für die Benutzung zugänglich.

Wird mein Server durch die Webarchivierung belastet?

Der Crawler der Bayerischen Staatsbibliothek ist so konfiguriert, dass die Serverbelastung möglichst gering gehalten wird. Sollten wider Erwarten dennoch Probleme durch den Crawl-Prozess auftreten, bitten wir Sie, uns umgehend zu kontaktieren unter webarchivierung[AT]bsb-muenchen.de. In den Logfiles Ihres Servers können Sie den Zugriff des Crawlers der Bayerischen Staatsbibliothek an der folgenden Signatur erkennen:

Mozilla/5.0 (compatible; digital long-term preservation project +http://www.babs-muenchen.de)

Was passiert mit passwortgeschützten Inhalten?

Passwortgeschützte Inhalte werden nicht eingesammelt und archiviert.

Bleiben bei der Archivierung einer Website alle Inhalte, Gestaltungselemente und Funktionalitäten erhalten?

Die Bayerische Staatsbibliothek ist stets um eine vollständige Archivierung von Websites und den Erhalt der Originaldarstellung bemüht. Es wird versucht, alle Objekte einer Website, einschließlich HTML, Bildern, PDF-Dokumenten, Audio-und Video-Dateien und andere Objekte (z.B. Skripte) zu sammeln und zu archivieren. Die aktuellen Webcrawler sind technisch allerdings noch nicht in der Lage, dynamisch generierte Inhalte (z.B. Flash-Animationen), Datenbankinhalte, das Deep Web oder gestreamte Inhalte (d.h. in Echtzeit in einem Viewer übertragene Audio oder Video-Dateien wie z.B. YouTube) zu erfassen und zu archivieren. Daher kann es teilweise passieren, dass nicht alle Elemente einer Website in der archivierten Version wiedergegeben werden. Externe Links, Formulare und Suchfunktionen werden in der Regel nicht funktionieren.

Welche rechtlichen Voraussetzungen müssen für die Archivierung meiner Website erfüllt werden?

Aus rechtlichen Gründen werden seitens der Bayerische Staatsbibliothek nur Websites gesammelt, archiviert und bereitgestellt, für die eine explizite Genehmigung vorliegt. Sie können uns diese als Rechteinhaber einer Website bzw. als Bevollmächtigter/gesetzlicher Vertreter per Antwort auf unsere E-Mail-Anfrage erteilen oder dem Archivierungs- und Bereitstellungsverfahren mit der Rücksendung eines ausgefüllten Genehmigungsformulars an die Bayerische Staatsbibliothek zustimmen. Der Erteilung einer Bewilligung dürfen keine Rechte Dritter (z.B. Urheberrechte) entgegenstehen. Auf dieser Website finden Sie das Formular für die Archivierungs- und Nutzungsbewilligung.

Lediglich die Websites von Behörden, Dienststellen oder Einrichtungen des Freistaates Bayern können als amtliche Veröffentlichungen von der Bayerischen Staatsbibliothek ohne Genehmigungseinholung gemäß der Bekanntmachung der Bayerischen Staatsregierung vom 2. Dezember 2008 (Az.: B II 2-480-30) archiviert und zugänglich gemacht werden. Die Einrichtungen werden im Vorfeld über die Archivierung informiert.

Können urheberrechtlich geschützte Inhalte auf einer Website von der Webarchivierung ausgeschlossen werden?

Grundsätzlich strebt die Bayerische Staatsbibliothek eine vollständige Archivierung einer Website an, d.h. es werden im Regelfall keine Inhalte ausgeschlossen. Sollte es im Einzelfall notwendig sein, bestimmte Inhalte bzw. Dateien z.B. aus urheberrechtlichen Gründen von der Archivierung auszunehmen, bitten wir Sie, uns unter webarchivierung[AT]bsb-muenchen.de zu kontaktieren.

An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

Bitte schreiben sie uns eine kurze E-Mail an webarchivierung[AT]bsb-muenchen.de. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Bayerischen Staatsbibliothek wird sich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Stand: 22.07.2016



V. 4.2.1 de

zur Homepage der BSB

dsa_logo

Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

Täglich aktuell: Neue Digitalisate in den Digitalen Sammlungen der Bayerischen Staatsbibliothek. Titel online: 2.032.423Neue Digitalisate in unseren Sammlungen

[17.10.2017]

CMS-Entwickler/in gesucht

CMS-Entwickler/in gesucht

Wir suchen zum 1. November 2017 Verstärkung für unser Team und haben ein Stellenangebot veröffentlicht: CMS-Entwickler/in.CMS-Entwickler/in gesucht

[21.09.2017]

Mitarbeiter/in gesucht

Mitarbeiter/in gesucht

Wir suchen zum 1. November 2017 Verstärkung für unser Team und haben ein Stellenangebot veröffentlicht: Mitarbeiter/in mit Schwerpunkt MediaWiki.Mitarbeiter/in gesucht

[12.09.2017]

zur Homepage des MDZ

Hinweis: Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
OK Mehr erfahren